Donnerstag, 18. Juli 2024, 21:38 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Viragoforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2010

Beiträge: 562

Dein Bike: GSF 1200 (Kult), CBX 1000 PL, Fiedler TR1

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Regensburg

1

Montag, 6. Juni 2011, 18:36

Lenkschloss öffnen

Hilfe nochmal,

heute geht es um ein Lenkschloss wie dieses hier.



Hab den Schlüssel nicht mehr und weiss nicht, was tun!
Naja, nicht ganz richtig: was tun wüsst ich schon, aber wie genau ... das ist hier die Frage.
Hatte vor zig Jahren schon mal sowas. Damals hab ich einfach gemacht und verloren. Das Schloss war zwar auf, aber das Gehäuse hatte damals auch was auf der Innenseite abbekommen. (Schrott)
Ergebnis: das Schloss war nicht mehr zu gebrauchen, auch mit neuen Einsätzen nicht.
Drum will ich diesmal vorher fragen.
Eure Erklärung ergänzt Ihr bitte mit einer Zeichnung oder einem Bild. Das hilft mir sehr, denn ich bin ein visueller Mensch.

Freue mich wie immer auf regen Gedankenaustausch. Auf dass ich mein Baby bald wieder abschließen kann. OK, würde zwar keiner klauen, gehört aber für mich zum kompletten Motorrad.

Gruß
Tom
Gruß aus Bayern
Tom

Easyman

unregistriert

2

Montag, 6. Juni 2011, 19:37

hallo Tom
mir würde da nur aufbohren und neu rein einfallen
das macht den wenigsten schaden
habe das schon mal mit meinem tankdeckelschloss gemacht
Easyman

BOOTES

unregistriert

3

Montag, 6. Juni 2011, 19:43

Du musst die Federn im inneren des Schlosses ausbohren, dann kannst du das Schloss mit einem Schraubendreher öffnen.
Dann leicht drehen und den Zylinder raus ziehen.
Vielleicht musst du den Rest der Niete oben vorsichtig ausbohren, um das Schloss raus ziehen zu können.

Die Federn sind im nicht drehbaren Bereich des Schlosses. Ein 4 oder 5 mm Bohrer reicht.

[attach]15781[/attach]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BOOTES« (6. Juni 2011, 19:46)


Registrierungsdatum: 6. Dezember 2010

Beiträge: 376

Dein Bike: virago 535 Bj. 99

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 15345 rehfelde

4

Montag, 6. Juni 2011, 19:59

Hallo , hatte vor ein paar Wochen das gleiche Problem.An der Klappe vorne ist ein Senkstift den bekommst du mit einem ganz flachen Meissel raus.Und dann nur noch ausbohren.Bei Louis bekommst du dann ein neues Schloss.Gruss Flippi

MalteserTechnik

unregistriert

5

Dienstag, 14. Juni 2011, 00:18

Tüv?

Hallo Leuts, fragt ma beim Tüv nach, ob man ohne dieses Schloß überhaupt die Plakette bekommt. Hört sich albern an, aber bei meinem letzten Tüv-Termin hat der Prüfer ernsthaft dieses kleine Schloß getestet. Und mir ernsthaft erzählt, das dieses kleine blöde Schloß funktionieren müsse, sonst würde die Maschine keine Plakette bekommen... hab nie weiter drüber nachgedacht... aber jetzt, wo ich Eure Diskussion sehe...
Gruß
Jürgen

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2010

Beiträge: 562

Dein Bike: GSF 1200 (Kult), CBX 1000 PL, Fiedler TR1

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Regensburg

6

Dienstag, 14. Juni 2011, 00:36

Hallo MalteserTechnik

Im Grunde und ganz genau genommen hat der TÜV-Prüfer recht, denn das Moped muß über die Lenkung abschließbar wegen Diebstahlschutz sein.
Bei Motorrädern vor irgendwann in den 70-ern und nur im Zusammenhang mit H-Kennzeichen kann eine Ausnahme gemacht werden die im steten Mitführen eines Bügelschlosses oder ähnlichem besteht. Ich hatte mal eine Moto Morini, bei der war das so!
Nun das große ABER: bei mir hat noch nie ein TÜV-Prüfer dieses Schloss überprüft. Sei es aus Nachlässigkeit ( das sind auch nur Menschen! ) oder was weiss ich warum.
Für mich gehört es aber zur Vollständigkeit, dass dieses Schloss wieder funktioniert. Sorry, ich bin halt so!

Gruß
Tom
Gruß aus Bayern
Tom

MalteserTechnik

unregistriert

7

Dienstag, 14. Juni 2011, 14:13

:-)

Na, dann hab ich ja hier n gewissenhaften Prüfer bei der Dekra. Find ich aber auch in Ordnung.
Gruß
Jürgen

Registrierungsdatum: 24. Juni 2021

Beiträge: 9

Dein Bike: XV 125 Virago

Wohnort: Österreich

8

Donnerstag, 2. Mai 2024, 09:03

Bei Louis bekommst du dann ein neues Schloss.


Ich bin auch auf der Suche nach einem neuen Lenkschloss - leider konnte ich bei Louis keines finden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DieselDriver« (2. Mai 2024, 09:03)


Knallebumm

Teammitglied

Registrierungsdatum: 12. November 2019

Beiträge: 707

Dein Bike: Virago 535

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Coswig / Sa.

9

Donnerstag, 2. Mai 2024, 09:54

Nach 13 Jahren hat sich vielleicht das Angebot geändert? Schon mal auf das Datum geschaut?
Gruß aus Sachsen
Hans
___________________________________________________________________
"Umfahren" und "umfahren" ist die gleiche Bezeichnung für das genaue Gegenteil.

Registrierungsdatum: 24. Juni 2021

Beiträge: 9

Dein Bike: XV 125 Virago

Wohnort: Österreich

10

Donnerstag, 2. Mai 2024, 09:55

Ja, es scheint so, als würde Louis oder Polo solche Schlösser nicht mehr im Sortiment haben. :-(

Registrierungsdatum: 29. Januar 2020

Beiträge: 1 573

Dein Bike: Yamaha XV 250

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Leipzig

11

Donnerstag, 2. Mai 2024, 11:15

Ich hatte mir voriges Jahr bei ebay ein Schlosssortiment,also Zündschloß,Tankdeckel und Lenkerschloß für unter 30€ geordert.Leider paßt das Lenkerschloß nicht bei der 125/250.Da stand auch 535 mit drauf und es war noch das Schloß vom Soziussitz dabei...leider gibts zur Zeit nix für die 125/250
https://www.ebay.de/itm/362805728415?mke…5d&gad_source=1
das ist das einzige was ich gefunden habe.Ich habe das alte noch da,wenn ich das nächste mal in der Garage bin messe ich das Schloß mal aus.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wolffi« (2. Mai 2024, 11:20)


Registrierungsdatum: 24. Juni 2021

Beiträge: 9

Dein Bike: XV 125 Virago

Wohnort: Österreich

12

Donnerstag, 2. Mai 2024, 11:22

Genau so erging es mir - von diesem kompletten Schlossset passte bei mir nur das Lenkschloss nicht (war im Durchmesser einfach etwas zu groß).

Konnte man ab Werk mit dem Zündschlüssel auch das Lenkschloss sperren?
Mir erscheint derZündschlüssel mit dem Profil auf beiden Seiten zu breit vor für die 125/250.

Sorry für den Doppelpost - Lenkerschloss)

Dieses Lenkschloss könnte von den Abmessungen auch bei der 125/250 passen.
https://www.ebay.de/itm/223737683574

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DieselDriver« (2. Mai 2024, 11:22)


Registrierungsdatum: 29. Januar 2020

Beiträge: 1 573

Dein Bike: Yamaha XV 250

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Leipzig

13

Donnerstag, 2. Mai 2024, 11:25

Nein,bei der kleinen 125/250 war es ein extra Schlüssel,sieht genau so aus wie ich es von Niemann aufgezeigt habe.Ich denke diese Sets sind für die 535iger.
Eigentlich mußt du nur diese ovale Deckel abnehmen und da kanst das Schloß raus ziehen,so meine Erinnerung...

Registrierungsdatum: 24. Juni 2021

Beiträge: 9

Dein Bike: XV 125 Virago

Wohnort: Österreich

14

Donnerstag, 2. Mai 2024, 11:28

Ah ok, dann ist alles klar.
Leider hatte ich den zweiten Schlüssel für das Lenkschloss nicht dazu bekommen.
Gestern habe ich das Lenkschloss ausgebohrt.

[attach]35599[/attach]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DieselDriver« (2. Mai 2024, 11:29)


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Impressum