Dienstag, 27. September 2022, 19:09 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Viragoforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 16. Mai 2010

Beiträge: 474

Dein Bike: XV 250S "Jasmine"

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Magdeburg

3 801

Dienstag, 15. Juni 2021, 08:01

schon ewig in Planung, gestern mal ein Multimeter fürs Bordnetz angeschlossen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »habichtfreak« (15. Juni 2021, 08:01)


Registrierungsdatum: 22. Dezember 2019

Beiträge: 145

Dein Bike: Yamaha Virago XV535

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 52355 Düren

3 802

Samstag, 19. Juni 2021, 04:31

Leichte Inkontinenz



Habe ich Gestern entdeckt.
Donnerstag war noch alles i.O.
Meine Vermutung ist, Altersbedingter Schaden am O-Ring.
Ich konnte den Deckel noch leicht Nachziehen, aber die Undicjtigkeit ist geblieben.

Diese Ecke des Motorrades kenne ich noch nicht. Könnt ihr mir bitte sagen was mich da an arbeit erwartet?
Danke.
2000-2007 Kawasaki GPZ500S Bj.93
2009-Jetzt Suzuki GSX750F (GR78A) Bj. 92 (Verkauft am 11.03.22)
seit 31.10.19 Yamaha XV535(VJ01) Bj. 99
seit 01.10.19 Honda Shadow VLX 600 (US-Modell) Bj. '96

The Voice

Teammitglied

Registrierungsdatum: 20. August 2009

Beiträge: 3 505

Dein Bike: Virago XV 535 3BR

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Am schönen Niederrhein

3 803

Samstag, 19. Juni 2021, 11:13

:16: MadMax


Vermutlich ist es lediglich ein undichter O-Ring der auf diesen Verschlussdeckel sitzt.
Deckel abschrauben und O-Ring erneuern, damit müsste es sich erledigt haben.
Orig. Yamaha Best. bzw. Teile Nr.: 93210-32172.


und...
Die :bkgr: zum Gruß: Roy
Girls like Diamonds
Guys like Chrome
_________________________________________
Leben und leben lassen / Live to Ride, Ride to Live
_______________________________________

Registrierungsdatum: 22. Dezember 2019

Beiträge: 145

Dein Bike: Yamaha Virago XV535

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 52355 Düren

3 804

Samstag, 19. Juni 2021, 14:22

War ja auch meine vermutung.
Ich hatte sogar gedacht der ring wäre gerissen.
Dem war aber nicht so.
Ich habe den Deckel abgeschraubt, den O-Ring rausgenommen, der war nicht gerissen sondern einfach nur platt und hart, bin zum Händler und der hat mir einen neuen drauf gemacht.
Und jetzt die frage der fragen!!!!!
Was kosdas (übersetzung: wieviel kostet das).
Antwort: nix, schönes wochenende.
Na da freut man sich doch.
Deckel wieder draufgeschraubt und Mopped vom Heber genommen, bisher noch alles dicht. Wird wohl auch so bleiben.
2000-2007 Kawasaki GPZ500S Bj.93
2009-Jetzt Suzuki GSX750F (GR78A) Bj. 92 (Verkauft am 11.03.22)
seit 31.10.19 Yamaha XV535(VJ01) Bj. 99
seit 01.10.19 Honda Shadow VLX 600 (US-Modell) Bj. '96

Registrierungsdatum: 25. November 2013

Beiträge: 412

Dein Bike: Yamaha XV 750 SE, XV 1000SE, XV 535

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 72622 Nürtingen

3 805

Mittwoch, 23. Juni 2021, 10:31

Gestern hat einfach einer der beiden Zylinder aufgegeben... :33: also auf den nächsten Parkplatz getuckert, mal alles angeschaut, im Leerlauf tut alles. Gut. Verdacht ist Nebenluft, das kenn ich schon. Mal genauer hingeschaut und festgestellt der blöde Unterdruckschlauch für den Benzinhahn hat sich am Ansaugstutzen gelöst. Da kommt man so mittelgut ran, also Sitz und Tank runter. Die Menschen am Asia-Imbiss gegenbüder haben was zu schauen :21:
Des Schläuchle ist ein bisschen eingerissen, also muss ich mit meim Taschenmesser ein Stück abschneiden, dann sollte es wieder gehen. Die Menschen am Asia.Imbiss unterhalten sich inzwischen offensichtlich nur noch über mich und mein Schrotti.

Schlauch sitzt wieder wie er soll, ich bau alles wieder zusammen und bevor die ersten blöden Fragen kommen läuft Schrotti wieder :18: vereinzelter Applaus aus dem Asia-Imbiss :1: :1: :1:

im Wegfahren erinnere ich mich dunkel, das ich diese "Reparatur" schonmal gemacht hab und damals überlegt hatte, doch endlich mal alle Schläuche zu erneuern...Naja das war vor ca. 20.000Km. Nochmal kürzen ist der Schlauch inzwischen aber zu kurz, das heißt ich sollte jetzt dann wirklich mal Schläuchle erneuen...irgendwann :48:
Mein Motorrad hat keinen zu hohen Ölverbrauch... ich hab integrierte Auspuffinnenpflege

Registrierungsdatum: 23. Januar 2021

Beiträge: 273

Dein Bike: XVS1100A, XV 750 4PW

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Südharz

3 806

Mittwoch, 23. Juni 2021, 10:41

Für die kurzen Finger der Holden einstellbare Hebel von probrake verbaut. Allerdings passte der Kupplungshebel nicht, die Bohrung war leicht versetzt. Probrake angeschrieben. Toller Service. Die haben einen neuen Adapter mit Rücksendeumschlag zugeschickt. Der neue Adapter passt und den alten konnte ich somit für mich kostenfrei zurücksenden.



Registrierungsdatum: 14. August 2016

Beiträge: 55

Dein Bike: XV 750 4FY

Geschlecht: Männlich

Wohnort: EGGESIN

3 807

Mittwoch, 23. Juni 2021, 14:28

erst an meiner Virago 750 den Auspuff gewechselt , die Silvertail ist ab und eine Originale Anlage ist jetzt dran . Das Nachpatschen beim Gas wegnehmen ist endlich weg.
Und endlich mal mit meiner 750er den Weg zum TÜV geschafft. War im April fällig.
Bestanden ohne Mängel , jetzt hab ich wieder zwei Jahre Ruhe.
Hand zum Gruß , der Jörg
wie mein Opa schon immer sagte : "Bist Du Gottes Sohn, so helf dir selber"

Registrierungsdatum: 29. Januar 2020

Beiträge: 1 351

Dein Bike: Yamaha XV 250

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Leipzig

3 808

Mittwoch, 23. Juni 2021, 16:31

Naja,geschraubt ja,aber nur abgebaut.
Gestern das erste mal auf Reserve gefahren-300 m vor zu Hause ging sie aus.Kein Thema,Reserve geschaltet,2x gestartet und läuft.
Dann zu Hause...ich weiß nicht warum ich den Choke gezogen habe...ratsch,gerissen.Ich vermutete das ein Lötnippel abgerutscht ist-NEIN.Der Bowdenzug ist ungefair mittig durch gerostet.Ok,27 Jahre hat er gehalten.
Teil ist bestellt und auch eine neue Feder hab ich schon.Da der Vergaser dazu raus muß,kommt gleich ein neuer Ansaugstutzen und ein Satz neue Dichtungen,Teillastdüse und CO-Schraube dazu.
Eine Frage hab ich dazu,das Schwimmerventil,ist das nur gesteckt?Ich wollte das letztens raus nehmen,ging nicht.
Andreas

peter11

Teammitglied

Registrierungsdatum: 31. März 2011

Beiträge: 6 025

Dein Bike: Yamaha xv 125

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 47198 Duisburg-Homberg

3 809

Mittwoch, 23. Juni 2021, 19:14

@ Wolffi
Nur gesteckt, schau auch auf das Sieb.

Gruß Wolle

Die Virago ist Idiotensicher....Darum passt sie so gut zu mir.

Registrierungsdatum: 29. Januar 2020

Beiträge: 1 351

Dein Bike: Yamaha XV 250

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Leipzig

3 810

Mittwoch, 23. Juni 2021, 20:41

Ok,Danke.Das Sieb ist leider beim Teilesatz nicht dabei,na schauen wir mal.Ansaugstutzen ist morgen da und der Bowdenzug soll Samstag kommen.
Eines ist mir heute aufgefallen...zur Geschichte...mein Motor rasselt wie verrückt,ich denke das es der Anlasserfreilauf ist.Nun viel mir folgendes auf.Der Ganghebel,also das Pedal,hat ziemlich viel Spiel.Wackelt man daran,klirrt es ganz schön.Nun meine Vermutung,es könnte evtl. das rasseln sein.Also mal vernünftig schmieren oder schauen ob ich da was neues drehen und schweißen kann.Ich bleibe da mal dran.
peter,ich muß mal ein großes Danke aussprechen.Egal um was es bei den kleinen geht,du hast immer was parat.Ich glaube eine Yamahawerkstatt würde blass werden dabei.Vielen Dank an Dich.
Andreas

peter11

Teammitglied

Registrierungsdatum: 31. März 2011

Beiträge: 6 025

Dein Bike: Yamaha xv 125

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 47198 Duisburg-Homberg

3 811

Mittwoch, 23. Juni 2021, 23:29

Der Freilauf kommt da nicht für in frage.
Beim Motorlauf steht der Anlasser, das Zwischenrad und der Freilauf.
Die Kurbelwelle mit dem Polrad der Lima dreht, der Freilauf hat ein Nadellager auf der K-Welle und steht.

Gruß Wolle

Die Virago ist Idiotensicher....Darum passt sie so gut zu mir.

peter11

Teammitglied

Registrierungsdatum: 31. März 2011

Beiträge: 6 025

Dein Bike: Yamaha xv 125

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 47198 Duisburg-Homberg

3 812

Samstag, 26. Juni 2021, 15:04

Heute ist meine EBC MD2023RS Bremsscheibe gekommen für die XV 535 Einkolbenbremse...nach 26 Tagen. :72:
Gruß Wolle

Die Virago ist Idiotensicher....Darum passt sie so gut zu mir.

Registrierungsdatum: 29. Januar 2020

Beiträge: 1 351

Dein Bike: Yamaha XV 250

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Leipzig

3 813

Samstag, 26. Juni 2021, 22:29

Heute habe ich den Vergaser ausgebaut und total zerlegt.Alle Dichtungen und teilweise Düsen getauscht (Rep.Satz groß).Den neuen Chokezug und Ferder gleich angebaut und die Unterdruckpumpe zerlegt.Die war richtig sauber,keine Rückstände zu erkennen.
Morgen werden die Teile eingebaut (neuer Ansaugstutzen liegt bereit).Dann noch den Ganghebel neu schmieren und ausrichten,das Hinterrad muß ich kontrollieren,bzw. dessen Ausrichtung.

Registrierungsdatum: 29. Januar 2020

Beiträge: 1 351

Dein Bike: Yamaha XV 250

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Leipzig

3 814

Sonntag, 27. Juni 2021, 19:47

Schrauberwochenende beendet-Erfolgreich.
Wie schon erwähnt habe ich den Vergaser ausgebaut,da der Chokezug gerissen/durchgerostet war.Da habe ich gleich den Vergaser neue Dichtung,Teillastdüse,Schwimmerventil,Gehäusedichtung und CO-Schraube spendiert.Das Rohr für die Hauptdüse und die Nadel passen nicht,schade.
Ach ja,einen neuen Ansaugstutzen hat sie auch bekommen,von AHL,ist von den Maßen her der Gleiche und auch die Bezeichnung paßt.
Den Ganghebel habe ich neu geschmiert und etwas angepaßt/verstellt und eine Gummidichtung auf die Welle gesteckt,sa das der Hebel nicht mehr so wackelt,aber trotzdem sich schalten läßt.Diese Welle ist ja der Witterung voll ausgesetzt,also auch kein Wunder das da mal Fett verlangt wird.Das Hinterrad auf Flucht gebracht,es lief doch etwas aus der Mitte.So,alles gut und sie schnurrt wieder.
Das Rasseln ist deutlich weniger geworden,es lag doch zum großen Teil an der fehlenden Schmierung des Schaltpedals.
War gleich noch voll tanken-Verbrauch 3,8 Liter im Stadtverkehr-paßt schon.So,wieder ne Weile Ruhe vorm basteln.
Oh ja,das Voltmeter liegt schon da,brauche aber eine Halterung.Dann noch 2 neue Ventildeckelschrauben,die großen 24 mm.Die vom hinteren Zylinder mußte ich mit einen Meißel öffnen,war mit Ringschlüssel nix zu machen.Sind aber noch dicht.
Wer evtl.noch 2 rum liegen hat,her damit.Ab 5.7. habe ich 2 Wochen Urlaub,da will ich das noch beheben.
Andreas

peter11

Teammitglied

Registrierungsdatum: 31. März 2011

Beiträge: 6 025

Dein Bike: Yamaha xv 125

Geschlecht: Männlich

Wohnort: 47198 Duisburg-Homberg

3 815

Dienstag, 3. August 2021, 21:30

Heute mal das "Feuerrote Spielmobil nach Hause geholt.
Das war mal im Juli beim TÜV §21 und §19, Montag Termin Änderung der Papiere.
Da ich selber nicht mehr schrauben kann, mussten andere ran und haben den NOS Tank wieder montiert.
Man muss den AAS ja nicht unnötig strapazieren, das will er nicht dran haben...
Und bei der Gelegenheit mal einen anderen Sitz drauf.



Gruß Wolle

Die Virago ist Idiotensicher....Darum passt sie so gut zu mir.

Registrierungsdatum: 14. März 2009

Beiträge: 1 728

Dein Bike: XV1100 3LP mit deutlich über 350.000km, Suzuki GSF1200 Bandit und Honda MTX 80C

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Halle/Saale

3 816

Donnerstag, 5. August 2021, 00:23



im Wegfahren erinnere ich mich dunkel, das ich diese "Reparatur" schonmal gemacht hab und damals überlegt hatte, doch endlich mal alle Schläuche zu erneuern...Naja das war vor ca. 20.000Km. Nochmal kürzen ist der Schlauch inzwischen aber zu kurz, das heißt ich sollte jetzt dann wirklich mal Schläuchle erneuen...irgendwann :48:

Steck dir was ins Bordwerkzeug. So ein schönes Stückchen Schlauch. Mindestens 20cm davon. in 2 Größen, einmal für die Unterdruckfraktion, einmal für die Spritfraktion.
Einer davon bitte in einem Transparenten Design (falls mal ne Bremse auf dem Campingplatz entlüftet werden muss)
Das Transparente Ding kannst du Dir notfalls im Zug bei der Heimfahrt im Falle des "Super Gaus" , das Schrotti stehenbleiben muss, in die (FFP2) Maske stecken und dazu das Atemgeräusch von Darth Vader (Mein Whatsapp Ton) in Dauerschleife abspielen.
Sollst mal sehen wie weit die Leute von Dir abrücken, wenn du dich dann nur noch räusperst.... :71: :2: :1: :70: :1:
Wer Andern eine Bratwurst brät, hat meist ein Bratwurstbratgerät ! :71:

Registrierungsdatum: 14. März 2009

Beiträge: 1 728

Dein Bike: XV1100 3LP mit deutlich über 350.000km, Suzuki GSF1200 Bandit und Honda MTX 80C

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Halle/Saale

3 817

Samstag, 7. August 2021, 14:26

Ich hab heute die kaputte Kupplung meiner Bandit repariert. Teile zu bekommen war recht schwierig, brauchte es doch tatsächlich einen neuen Kupplungskorb. Aber nun alles gut...Fährt wieder.
Wer Andern eine Bratwurst brät, hat meist ein Bratwurstbratgerät ! :71:

Registrierungsdatum: 14. November 2014

Beiträge: 394

Dein Bike: Honda CB1300 ,Yamaha TT600R ,Yamaha XV1100 VIRAGO 1TE Ami

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Rhein-Main mitten drin

3 818

Samstag, 7. August 2021, 15:01

An der Virago nichts, denn die läuft und läuft. Dafür an meiner Honda CB1300. Und das insgesamt seit 2 Wochen. Angefangen hat es mit einem gerissenen Schließer Gaszug (kann nach 78000km mal passieren). Also beide Gaszüge gewechselt. allein damit hab ich eine Woche verbracht. Halt immer nur so 1-2 Stunden am Tag. Das Teil ist so verbaut, das man mit nichts an die Umlenkrolle am Drosselklappengehäuse rankommt zum einhängen der Züge. Mit einem selbstgebauten Werkzeug gings dann irgentwann nach gefühlten 200 Versuchen. Alternative wäre der Ausbau der kompletten Airbox plus Einspritzung gewesen. Nach Zusammenbau lief das Teil dann bis 2000 U/min wie ein Sack Nüsse. Stottern und Aussetzer. Also neue,gute Iridium Kerzen rein. Das wars schonmal nicht. Einspritzdüsen durchgemessen...alle in Ordnung. Am Ende wars der Drosselklappensensor. Das Teil abgebaut, durchgemessen, angebaut und mit dem Multimeter korrekt eingestellt. Jetzt läuft sie wieder 1A. Übrigens gibt Honda vor, NIEMALS den Sensor zu verstellen oder abzubauen. Die werden im Werk eingestellt und das wars. Auch bekommt man bei einem Defekt des Sensor nicht als Ersatzteil (auch Händler nicht). Honda traut da niemand den Wechsel zu. Offiziell gibt es bei defektem Drosselklappen Sensor nur das ganze Drosselklappengehäuse mit Sensor und Einspritzventilen für sage und schreibe 2400€ ohne Arbeitslohn !!!
Hab mir jetzt aber einen Ersatzsensor original Honda bestellt. Weil die Teile auch in Autos eingebaut werden und da bekommt man sie einzeln. Muss man nicht verstehen, oder ?

Schnuffel91

unregistriert

3 819

Donnerstag, 19. August 2021, 16:02

Ölwechsel .... und Filter. Alles in der Mittagspause.

Statt teilsynthetisches Öl wieder mineralisches.


Datt muss reichen :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schnuffel91« (19. August 2021, 16:04)


Registrierungsdatum: 14. März 2009

Beiträge: 1 728

Dein Bike: XV1100 3LP mit deutlich über 350.000km, Suzuki GSF1200 Bandit und Honda MTX 80C

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Halle/Saale

3 820

Donnerstag, 19. August 2021, 16:19

So die Bandit hat nun eine Zigarettenanzünderdose.
Dazu kam der erste Test mit Pocket PC als Navi....funktioniert prima.
Die Virago bekam heute mal neues Öl spendiert und bei der MTX steht ein Zylindertausch an...
Wer Andern eine Bratwurst brät, hat meist ein Bratwurstbratgerät ! :71:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Impressum