Dienstag, 23. Oktober 2018, 21:02 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Viragoforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 12. Mai 2018

Beiträge: 34

Dein Bike: XV125

Wohnort: Österreich

1

Sonntag, 29. Juli 2018, 18:12

Benzin tritt beim Luftfilter aus

Hallo,

ich hab ein kleines Problem - hat vielleicht jemand einen Tip für mich?
auf der Geraden bei warmen Motor starb der Motor ab. Ein starten mittels E-Starter war nicht mehr möglich. Mit Anschieben im 2. Gang sprang der Motor an, aber nach kurzer Zeit tropfe bzw. floß Benzin aus dem Luftfilter raus.

Ist dies auf einen Defekt beim Vergaser (steckende Schwimmernadel)?

Sonstige Undichtheiten hab ich keine gefunden.

Registrierungsdatum: 12. Mai 2018

Beiträge: 34

Dein Bike: XV125

Wohnort: Österreich

2

Sonntag, 29. Juli 2018, 21:33

Benzinhahn funktioniert. Auf Stellung ON lässt er nur Sprit durch, wenn Unterdruck anliegt. Stellung PRI lässt immer Sprit durch.
Der Entlüftungsschlauch, der vom Kurbelwellengehäuse nach oben in den Lufttrakt geht, passt auch.

Der Schwimmer im Vergaser schließt auch ordnungsgemäß und auf der gegenüberliegenden Seite konnte ich an der Membran auch keinen Riß entdecken.

Das sechseckige Teil mit dem Chromdeckel ist die Unterdruck-Benzinpumpe, oder?

Da aber der Sprit von der Schwimmerkammer über den Schlauch in den Luftfilter gepumpt wurde, kann ich die Benzinpumpe auch ausschließen, oder?

Gibt es eine Alternative zu einem neuen Vergaser?

Wie hängt man eigentlich das Choke Seil auf der Vergaserseite aus?

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2017

Beiträge: 146

Dein Bike: XV 125

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Maintal

3

Sonntag, 29. Juli 2018, 23:50

Meine XV 125 hatte das gleiche Problem .
Da kam auch der Sprit aus dem Luftfilter .
Mit einem neuen Schwimmernadelventil war das Problem aus der Welt .

Es ist durchaus möglich dass Dein Problem nur einmalig aufgetreten ist und im Moment wieder funktioniert .
Aber auf Dauer würde ich mich nicht darauf verlassen .

Das Choke Kabel ist am Vergaser eingeschraubt .
Der Zug ist innen am Choke Kolben eingehängt .

Gruss Axel
... und ja - ich hab auch noch ein " richtiges " Motorrad ...

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2017

Beiträge: 146

Dein Bike: XV 125

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Maintal

4

Sonntag, 29. Juli 2018, 23:57

Nachtrag :

Prüfe auch den Ölstand und kontrolliere ob das nach Benzin riecht .
Bei so einem Problem kann viel Benzin in das Motoröl gelangen .

Gruss Axel
... und ja - ich hab auch noch ein " richtiges " Motorrad ...

Registrierungsdatum: 12. Mai 2018

Beiträge: 34

Dein Bike: XV125

Wohnort: Österreich

5

Montag, 30. Juli 2018, 07:22

Vielen Dank.

Ich hab festgestellt, dass der Ölstand beim Schaufenster angestiegen ist, demnach werde ich das Öl auch wechseln.

Ist bei der XV125 ein 26mm Vergaser verbaut?
So einer wie dieser hierzum Beispiel - https://www.ebay.de/itm/26mm-Vergaser-Ya…1-/162671005069

Denn die Dichtung der Schwimmerkammer sieht bei meinem auch nicht mehr gut aus. Da die originalen Teile ziemlich teuer sind, wäre vielleicht ein neuer Vergaser gar nicht so blöd. Oder taugen diese Billigvergaser nichts?

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2017

Beiträge: 146

Dein Bike: XV 125

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Maintal

6

Montag, 30. Juli 2018, 09:04

Mit einem Billigvergaser aus China hab ich keine Erfahrung .

Ich habe mir die Ersatzteile gekauft und den Originalen Vergaser gereinigt und überholt .

Noch ein Tipp da hier doch sonst keine Antworten kommen :

So eine Frage ist im Unterforum für die XV 125 / 250 besser gestellt .

Dort gibt's auch schon Beiträge zu dem Thema - kannst Dich Mal gelesen oder die Suche benutzen .

Gruss Axel
... und ja - ich hab auch noch ein " richtiges " Motorrad ...

Registrierungsdatum: 12. Mai 2018

Beiträge: 34

Dein Bike: XV125

Wohnort: Österreich

7

Montag, 30. Juli 2018, 19:57

Vielen Dank.

Die Ersatzteilpreise bei Yamaha sind ja ganz schön unverschämt hoch. Hab mir jetzt einen neuen Nachbau-Vergaser bestellt.

Registrierungsdatum: 12. Mai 2018

Beiträge: 34

Dein Bike: XV125

Wohnort: Österreich

8

Freitag, 3. August 2018, 18:06

Der "China-Vergaser" ist baugleich, jedoch die Düsen waren zu groß. Jetzt hab ich die Düsen vom Mikuni Vergaser in den China Vergaser eingebaut und das Bike läuft wieder.

Die zu großen Düsen sind vielleicht für die 250cc gedacht.

Hat von euch jemand Erfahrung mit Mikuni Topham, wenn man seinen Vergaser zur Überholung einschickt?

Registrierungsdatum: 14. März 2009

Beiträge: 1 499

Dein Bike: XV1100 3LP mit ca 350.000km XJ600S und Honda MTX

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Halle/Saale

9

Freitag, 3. August 2018, 19:06

Was willst du denn aufwändig bei Topham überholen lassen? Wenn du meinst, er sei verdreckt dann ab zu Nina ins Ultraschallbad...Alles Andere sind Rep Sätze, Düsen , Dichtungen , ne Nadel und ein Schwimmernadelventil.

Da gibts fertige Rep- Sätze von Keyster beispielsweise, die funktionieren und im Großen und Ganzen auch passen und sauber gearbeitet sind.
Leute die ihrerseits Wert auf absolute PAssgenauigkeit und Funktionalität der Teile legen, die das Risiko scheuen das evtl etwas nicht ganz tacko ist und man möglicherweise nacharbeiten muss, kaufen die originalen Sachen bei Topham. Da kostet ne Düse dann aber auch einzeln rund 4-5 eur...
Wer Andern eine Bratwurst brät, hat meist ein Bratwurstbratgerät ! :71:

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2017

Beiträge: 146

Dein Bike: XV 125

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Maintal

10

Freitag, 3. August 2018, 20:18

Zitat

Jetzt hab ich die Düsen vom Mikuni Vergaser in den China Vergaser eingebaut und das Bike läuft wieder.


Freu Dich doch einfach dass alles gut läuft und lass gut sein ...

Die Überholung bei Topham ist immer gut aber das kostet richtig viel Teuronen ...

Gruss Axel
... und ja - ich hab auch noch ein " richtiges " Motorrad ...

Registrierungsdatum: 12. Mai 2018

Beiträge: 34

Dein Bike: XV125

Wohnort: Österreich

11

Freitag, 3. August 2018, 20:44

Ich dachte, so eine Überholung sei preiswert. ;-)

Dann werde ich mir doch einen Reparatursatz besorgen und ihn im Ultraschallbad reinigen. Hätte gerne einen auf Reserve, falls das Nachbauteil kaputt gehen sollte.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Impressum